Klares NEIN zum Impfzwang und zu Impf-Experimenten an unseren Kindern!

Klares NEIN zum Impfzwang und zu Impf-Experimenten an unseren Kindern!

 

Unterstützen Sie uns gegen den schwarz-grünen Corona-Impfzwang, den Bundeskanzler Schallenberg und Gesundheitsminister Mückstein ab Februar 2022 einführen wollen!

HIER FÜR DIE PETITION UNTERZEICHNEN >>

Warum muss dieser Impfzwang verhindert werden?

Alexander Schallenberg (ÖVP) und Wolfgang Mückstein (Grüne) machen die Österreicher zu Versuchskaninchen der Impflobby. Zwangsimpfungen mit einem experimentellen Gen-Impfstoff sind mit dem Grundrecht des Menschen auf körperliche Unversehrtheit nicht vereinbar – und das noch dazu ohne Anspruch auf möglichen Schadenersatz.

Deshalb fordern die Unterzeichner dieser Petition von der Bundesregierung die Rücknahme des geplanten Impfzwangs, einen sofortigen Stopp der Impfung von Kindern und die Garantie der Entscheidungsfreiheit bei den angebotenen Impfungen gegen COVID-19.

Wir Österreicher sind keine Versuchskaninchen – keine Experimente mit unserer Gesundheit!

Wir Freiheitliche sind weder Impfgegner noch Corona-Leugner und schon gar keine Fortschrittsverweigerer. Wer allerdings weiß, wie komplex ein Zulassungsverfahren für Impfstoffe bisher war und wie viele Testreihen für die Genehmigung eines Impfstoffes bislang nötig waren, und nunmehr hört, dass etwa der COVID-Impfstoff des Pharmakonzerns Moderna im Jänner in nur zwei Tagen entwickelt wurde, bei dem sollten alle Alarmglocken schrillen. Seriöse wissenschaftliche Arbeit und Goldgräberstimmung der Pharmalobby sind zwei Paar Schuhe. Wir lassen nicht zu, dass ganz Österreich von Schallenberg und Mückstein zu einem Versuchslabor gemacht wird.

Plan B führt Österreich erfolgreich aus der Pandemie

Deshalb haben wir Freiheitliche einen Plan B entwickelt. Das B steht für eine Besserung im Bereich der derzeitigen Behandlung sowie für die Bewahrung der Grund- und Freiheitsrechte und die Befreiung aus einem System der Unterdrückung und des Zwangs, das die Regierung ausgerollt hat unter der Schutzbehauptung der Gesundheit.

Frühzeitige Behandlung ist das Wichtigste

Die zentralen Punkte des Plans sind eine flächendeckende Antikörperstudie, eine darauf basierende Abkehr vom bestehenden Zwangsregime sowie eine frühzeitige medikamentöse Behandlung von Corona-Positiven durch Ärzte. Dies ist besonders wichtig, um schwere Verläufe zu verhindern. Derzeit werden die betroffenen Menschen aber nur zuhause abgesondert. Dort müssen sie darauf warten, ob sie quasi von selber genesen oder ob sie so schwere Symptome entwickeln, um ins Krankenhaus zu kommen.

Unterzeichnen Sie daher unsere Petition für Freiheit, Selbstbestimmung, Menschenwürde – und gegen jede Form des Impfzwangs!

HIER FÜR DIE PETITION UNTERZEICHNEN >>

QUELLENHINWEIS: impfzwang.at

DISCLAIMER: Die Inhalte der Beiträge müssen nicht zwingend mit meiner Meinung übereinstimmen. Alle Angaben sind natürlich ohne Gewähr. Ich bin keine Redaktion und kann Informationen daher oft nur schwer - wenn überhaupt - überprüfen.

Telegram Viciente abonnieren

TelegramNEU - Alle Beiträge jetzt auch auf

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.